Zum Inhalt springen

Polizei informiert und gibt Tipps

Weiterlesen

Gastfamilien zur Unterbringung von Mitarbeitern im Kreis Borken gesucht

 

Weiterlesen

"Ich war Teil dieses Unrechts" Zeitzeugenportal der Forschungsgruppe Psychiatrie/Behindertenhilfe erhält erste Zuschriften

Weiterlesen

Das Team der Seniorengemeinschaft hatte alle Senioren und Seniorenmessdiener zum Erntedankfest ins Karl-Leisner-Haus eingeladen. Und viele kamen. Das...

Weiterlesen

Das Leaderprojektes „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest  ermöglicht wieder eine Bildungsveranstaltung am 09.11.2018 von 10:00...

Weiterlesen

Im Namen des "Plattdütschken Tropps" vom Heimatverein Ottenstein begrüßte Manfred Liemann am Sonntag die Gemeinde in der Ottensteiner St. Georg Kirche...

Weiterlesen

Veranstaltungen

19. Oktober - 19. November

Bücherverkauf im Bücherkeller

10. November 10:00 Uhr - 11:30 Uhr

Rheder Laden

13. November 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Betreuungsangebot für Demenzerkrankte...

17. November 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Bücherverkauf im Bücherkeller

17. November 10:00 Uhr - 11:30 Uhr

Logo DRK Borken
DRK Borken

Von Senioren für Senioren

"Von Senioren für Senioren" greift die Tatsache auf, dass Senioren immer noch die mit Abstand kleinste Internet-Nutzergruppe in Deutschland ist. Dabei spielt Desinteresse am Internet in den wenigsten Fällen eine Rolle, sondern vielmehr die mit Angst behaftete Hürde, das Internet zu nutzen und sich den Gefahren ohne dem nötigen Hintergrundwissen Preis zu geben.

Mit diesem Projekt des Deutschen Roten Kreuz im Kreis Borken, unterstützt durch einzelne Kommunen im Kreisgebiet, versuchen wir diese Hemmschwellen abzubauen.

Ziel des Projekt ist es, mit einer eigenen, kommunalen Seniorenseite die von Senioren für Senioren aufgebaut, weiterentwickelt und gepflegt wird, Senioren einerseits über seniorenrelevante Themen zu informieren aber andererseits auch die Hemmschwelle der Internetnutzung zu senken.

Dies kann, nach unserer Meinung, am ehesten durch eine Umsetzung von Senioren und Seniorinnen geschehen, die im kommunalen Umfeld bestenfalls gut bekannt sind.

Die damit aufgebaute Medienkompetenz im höheren Lebensalter, soll ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einer selbstorganisierten dritten Lebensphase, auch im Sinne von aktiver Bürgerbeteiligung, sicherstellen.

Eine Beteiligung an dem Projekt "Von Senioren für Senioren" kann in vielfältiger Weise stattfinden.

Wir freuen uns über Alle die dabei sein wollen!!